Was will diese Website?

Diese Website will aufklären. Und sie will dazu einladen, für die Rechte von Frauen einzutreten, statt sie finanziell zu entrechten.

Viele Banken, Notare, Rechtsanwälte und Unternehmensberater, aber auch Richter und Therapeuten profitieren von dem Druck, unter dem Frauen in ihren Beziehungen stehen, ja, sie vermehren ihn, bilden ein Teil des Systems finanzieller Gewalt. Das große Ganze kann sich nur ändern, wenn jeder einzelne beginnt, seinen eigenen Beitrag kritisch zu überprüfen.

Frauen brauchen eigene Beratungsräume, in denen sie ermutigt werden, ihre Interessen unabhängig von ihren Partnern zu formulieren. Sie brauchen Politikerinnen und Politiker, die ihre finanziellen Autonomieansprüche auch dann vertreten, wenn das Konzept der Vollerwerbstätigkeit nichts für sie ist. Und sie brauchen eine Öffentlichkeit, die respektiert, dass Frauen nicht wie Männer funktionieren - unter anderem beim Thema Geld.

 
Interesse am Netzwerk gegen finanzielle Gewalt?